Hier ackert der Süden Für eine Generation, die weiß, was sie isst!

Die GemüseAckerdemie im Süden

© Katharina Kühnel
© Katharina Kühnel
© Katharina Kühnel
© Horst Linke
© Ackerdemia e.V.
© Anna-Lena Strobel

Hier ackern wir: Bayern

Unsere Region in Zahlen (Stand 2021):

  • 150 Kindergärten und Schulen nehmen an der GemüseAckerdemie in der Region Süd teil 
  • 4.200 Kinder und Jugendliche ackern bereits mit uns 
  • 32 verschiedene Gemüsesorten - darunter auch die Bayrische Rübe und das Bamberger Hörnla - wachsen auf unseren Flächen 
  • 758 Meter hoch - in Marktoberdorf - liegt der höchst gelegene Lernort der GemüseAckerdemie

Unsere Gurken schmecken viel besser, als die aus dem Supermarkt und sind auch nicht so blöd in Plastik verpackt!

Schulkind der GemüseAckerdemie aus Niederbayern

Fragen?

Wir helfen dir gerne weiter unter: team-sued@ackerdemia.de

Du suchst Ansprechpartner*innen in deiner Nähe?
Unsere Regionalkoordinator*innen freuen sich auf deine Kontaktaufnahme!


Unsere Förderpartner

Für die Umsetzung unseres Bildungsprogramms sind wir auf starke Partnerschaften und ein umfassendes Netzwerk angewiesen.
Wir danken unseren Förderpartnern von Herzen für die wichtige Unterstützung 
auf unserem bisherigen und weiteren Weg.

Für eine Generation, die weiß, was sie isst!

Unsere Arbeit unterstützen?

Große Ziele gelingen nur gemeinsam!

Als gemeinnütziger Verein wollen wir die Wertschätzung von Lebensmitteln und Natur in unserer Gesellschaft stärken. Dabei sind wir dankbar für jede Unterstützung! Mit deiner Spende kannst du dazu beitragen, Kinder und Jugendliche für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Unsere Regionalleitung Antonia Mehnert freut sich zudem über den Kontakt zu Unternehmen und Stiftungen, die sich
als Förderpartner in unserer Region engagieren wollen:

Portraitfoto Antonia Mehnert
© Ackerdemia e.V.

Antonia Mehnert

Aktuelles aus unserer Region

© Martin-Luther-Schule
Fünf Jahre Förderpartner

AOK Bayern ermöglicht 100 SchulÄcker

Seit 2017 fördert die AOK Bayern die Umsetzung der GemüseAckerdemie an bayerischen Schulen. Inzwischen haben dank dieser Förderung ganze 100 Schulen einen eigenen Acker! So auch die Martin-Luther-Schule in Nürnberg, bei deren 1. Pflanzung ein Schüler begeistert feststellte: „Heute ist der schönste Schultag!“. Möhrci, AOK Bayern!

Mehr
© Sylvie Rebhan / Gymnasium Gräfelfing
Macht Platz für den Acker!

AckerSchüler*innen entsiegeln ihren Schulhof

Die 11. Klasse des Gymnasiums Gräfelfing hat mit viel Engagement 40qm des Schul-
innenhofs für ihren Acker entsiegelt und somit ihre Schule zu einem grüneren Lernort gemacht! Auch der Landrat des Landkreis Münchens, der die Teilnahme von insgesamt 10 Schulen an der GemüseAckerdemie fördert, würdigte diese Leistung im Rahmen eines Besuchs an der Schule. Bravo!

Mehr

Das AckerTeam Süd

Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme unter: team-sued@ackerdemia.de

Du suchst Ansprechpartner*innen in deiner Nähe?
Kontaktiere die jeweilige Regionalkoordinator*in deiner Region! 

Hildegard Cäsar

Regionalkoordinatorin Mittel- und Unterfranken

Hildegard

Info folgt

h.caesar@ackerdemia.de

Porträtfoto Hendrike Hellmann
© Ackerdemia e.V.

Hendrike Hellmann

Regionalkoordinatorin Oberfranken

Hendrike

Bachelor und Master Studium der Philosophie und Politikwissenschaft an der Universität Bamberg. Nachdem Hendrike mit dem Fahrrad 3.500 km allein nach Portugal gefahren war, arbeitete sie bei der Deutschen Umwelthilfe am Bodensee im Projekt "Stadtgrün - naturnah" (https://www.stadtgruen-naturnah.de/home/). In den letzten zwei Jahren leitete sie das Büro einer grünen Landtagsabgeordneten und arbeitete sich dabei fachlich vor allem in die Themen ökologisches Bauen und nachhaltige Stadtentwicklung ein. Seit Februar 2021 ackert sie bei der GemüseAckerdemie und koordiniert die Teilregion Oberfranken. Als passionierte Hobbygärtnerin und Vorstand im Interkulturellen Garten Bamberg e.V. (https://www.interkultureller-garten-bamberg.de/) bringt sie viel Leidenschaft fürs Gärtnern mit ins Team.

Tel.: 0152 / 09 12 88 43
h.hellmann@ackerdemia.de

Portraitfoto Silvia Mayr
© Ackerdemia e.V.

Silvia Mayr

Regionalkoordinatorin München und Landkreis München

Silvia

Silvia studierte Landschaftsarchitektur an der Hochschule Weihenstephan. Selbst mit dem Gemüsegarten der Eltern und Großeltern aufgewachsen, freut sie sich, diese Erfahrung den Kindern an den Schulen und Kitas in Bayern mit der GemüseAckerdemie möglich zu machen. Sie bringt Erfahrungen aus Projektmanagement, ökologischem Gemüseanbau und Vertrieb mit (z.B. Genossenschaft Tagwerk). Nebenher betreut sie seit einigen Jahren den Gemüsegarten der Kinder- und Jugendfarm Ramersdorf in München.

Tel.: 0159 / 06 12 91 81
s.mayr@ackerdemia.de

Porträtfoto Anja Strauß
© Ackerdemia e.V.

Sharon Mehdi

Regionalkoordinatorin Mittel- und Unterfranken (in Elternzeit)

Sharon

Sharon begann ihren beruflichen Weg als Übersetzerin und Projektmanagerin in der Sprachenbranche, merkte dann aber, dass sie gerne mehr für Natur und Umwelt agieren möchte. Mit diesem Ziel startete sie ein Zweitstudium in der Geographie und stieß in dessen Rahmen auf die GemüseAckerdemie. Hier sieht sie nun nicht nur eine wunderbare Möglichkeit, der nächsten Generation einen konkreten Bezug zu Lebensmitteln zu geben, sondern durch aktives Anpacken zwischen Bohnen, Palmkohl und Radieschen auch nachhaltig Freude an der Natur zu schaffen. Sie ackert nun parallel zu ihrem Studium mit der GemüseAckerdemie als Regionalkoordinatorin für Mittel- und Unterfranken seit September 2020.

Tel.: 0159 / 06 75 92 58
s.mehdi@ackerdemia.de

Porträtfoto Susanne Rupp
© Ackerdemia e.V.

Susanne Rupp

Regionalkoordinatorin Oberpfalz

Susanne

Susanne hat Vergleichende Kulturwissenschaft im Bachelor und Sozialwissenschaftliche Konfliktforschung im Master studiert. Bereits während ihres Studiums hat sie sich intensiv mit den Themen Nachhaltigkeit und nachhaltige Entwicklung auseinandergesetzt. Sie treibt die Frage um, wie eine nachhaltigere, solidarischere und gerechtere Welt gestaltet und realisiert werden kann. Die GemüseAckerdemie stellt für sie eine Antwort auf diese Frage dar. In den vergangenen Jahren war sie bei unterschiedlichen Vereinen, Initiativen und Netzwerken in den Bereichen Nachhaltigkeit, Flucht und Migration sowie Menschenrechte aktiv und bringt einiges an Erfahrung im Veranstaltungsmanagement mit. Seit Juni 2021 unterstützt sie als Regionalkoordinatorin das Team der Region Süd. Begeistert von der Vision und dem Konzept freut sie sich, ihre Leidenschaft fürs Ackern, Gärtnern, Organisieren und Koordinieren sowie für das Thema Nachhaltigkeit bei der GemüseAckerdemie einbringen zu können und mit viel Motivation und Tatendrang die Programme AckerKita, AckerSchule und GemüseKlasse in der Teilregion Oberpfalz umzusetzen und weiter voranzubringen.  

 

Tel.: 0152 / 09 13 06 69
s.rupp@ackerdemia.de

Porträtfoto Christiane Schmöller
© Ackerdemia e.V.

Christiane Schmöller

Regionalkoordinatorin Oberpfalz

Christiane

Ackerdemia und die GemüseAckerdemie haben Christiane als begeisterte Hobbygärtnerin vom ersten Tag an gepackt:  Nachhaltige Anbaumethoden, gutes Gemüse und Saatgut sind ihre Herzensangelegenheiten und es ist ihr ein Bedürfnis, dies auch weiterzuvermitteln. Die Begeisterung und Neugierde der Kinder auf dem Acker im Umgang mit den Pflanzen treiben Christiane an.

Tel.: 0172 / 58 20 96 4
c.schmoeller@ackerdemia.de

Porträtfoto Saskia Welter
© Ackerdemia e.V.

Saskia Welter

Regionalkoordinatorin Schwaben

Porträtfoto Lisa Becher
© Ackerdemia e.V.

Lisa Becher

Werkstudentin

Porträtfoto Lara Fritz
© Ackerdemia e.V.

Lara Fritz

Praktikantin

Portraitfoto Juliane Amend
© Ackerdemia e.V.

Juliane Amend

Regionalmanagerin

Juliane

Studium der Kulturgeographie im Bachelor und Master an der FAU in Erlangen-Nürnberg mit einem Schwerpunkt auf Mensch-Umwelt-Beziehungen. Nach dem Studium arbeitete Juliane als wissenschaftliche Mitarbeiterin in einem Projekt zu Umweltwandel und grüner Infrastruktur in Städten im südlichen Afrika und beschäftigte sich mit der Frage, was Menschen bewegt, sich für ihre Umwelt einzusetzen. Zuletzt war sie als Projektleitung und Bildungskoordinatorin in einem Projekt zur Bildung für nachhaltige Entwicklung für den Landkreis Kitzingen tätig. Seit Januar 2019 unterstützt Juliane das Regionalmanagent in Bayern und kann hier ihre Leidenschaft für Nachhaltigkeit und leckeres Bio-Gemüse einbringen und weitergeben.

Tel.: 0176 / 45 82 66 64
j.amend@ackerdemia.de / bayern@ackerdemia.de

© Ackerdemia e.V.

Dr. Antonia Mehnert

Regionalleiterin

Antonia

Studium der Kulturwissenschaften und BWL in Berlin und Potsdam. Im Anschluss Promotion im interdisziplinären Promotionsprogramm «Umwelt & Gesellschaft » an der LMU. Nach ihrer Dissertation zur Darstellung des Klimawandels in Literatur und Film, arbeitete Antonia  bei Ashoka, einer Organisation zur Förderung von Sozialunternehmern und arbeitete dort auch schwerpunktmäßig im Programm « Engagement mit Perspektive » für junge Sozialunternehmer. Ihrem Interesse an Nachhaltigkeitsthemen folgend war sie zuletzt für Green City Projekt tätig. Die Fragen, was vom Wissen um Umweltprobleme zu nachhaltigerem Handeln führt und wie soziale Veränderungsprozesse angestoßen werden können, bewegen Antonia. In der GemüseAckerdemie sieht sie eine Antwort auf diese Fragen. Seit Juli 2017 bringt sie ihre Erfahrungen aus der Netzwerkarbeit, dem Sozialunternehmertum, und Projektmanagement in den Ausbau der GemüseAckerdemie in Bayern ein.

Tel.: 0176 - 56 84 42 31
a.mehnert@ackerdemia.de / bayern@ackerdemia.de

Mitackern?

Du möchtest dich als AckerCoach*in bei der GemüseAckerdemie engagieren? Wir freuen uns auf Verstärkung!
Hier kannst du dich bewerben.

Regionale Büros

Oberbayern: Ackerdemia e.V. | c/o Social Impact Lab | Balanstr. 73, Haus 21a | 81541 München
Franken: Ackerdemia e.V. | Luitpoldstraße 81 | 91052 Erlangen
Österreich: Teichweg 10 | A-4786 Brunnenthal

Newsletter bestellen

Weitere Informationen zum Newsletter und unseren Datenschutzbestimmungen