Gruppenbild mit Kindern der GemüseAckerdemie, Bundespräsident Gauck, Bundesminister Christian Schmidt und Christoph Schmitz
© BMEL
Auszeichnungen

Ausgezeichnet!

Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Idee und unserem Engagement immer wieder Förderer und Entscheider*innen überzeugen konnten. Auszeichnungen in Form von Stipendien und Preisen unterstützen uns dabei, unseren Weg weiter zu gehen und auszubauen. Vielen Dank für das Vertrauen!

Projekt Nachhaltigkeit 2019

2019

> mehr erfahren

Aus mehr als 500 Bewerbungen wählte die Expertenjury 40 nationale Preisträger aus, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Das Qualitätssiegel wird auch in 2019 von den vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) verliehen.

Bundespreis Zu gut für die Tonne!

2019

> mehr erfahren

Mit dem Zu gut für die Tonne!-Bundespreis zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Jahr 2019 bereits zum vierten Mal herausragende Projekte aus, die dazu beitragen Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Teilnehmen können Unternehmen, Verbände, Vereine, Kommunen, Forschungseinrichtungen ebenso wie Einzelpersonen. Ackerdemia e. V. erhielt den Preis in der Kategorie Gesellschaft und Bildung.

Zeit Wissen-Preis Mut zur Nachhaltigkeit

2019

> mehr erfahren

Der ZEIT WISSEN-Preis Mut zur Nachhaltigkeit wird von der Initiative »Mut zur Nachhaltigkeit«, dem Magazin ZEIT WISSEN sowie der Aurubis AG ausgelobt. Der Preis geht jährlich an herausragende Personen, Initiativen und Unternehmen, die einen besonderen Beitrag im Bereich nachhaltiger Entwicklung leisten. Die Nominierungen werden von einer Jury ausgewählt, die sich aus anerkannten und prominenten Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit zusammensetzt.

Umweltbildung Bayern

2019

> mehr erfahren

2006 wurde das Qualitätssiegel Umweltbildung Bayern vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz zur Stärkung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und zur Sicherstellung hoher Qualitätsstandard in der außerschulischen Bildungsarbeit eingeführt. Die Auszeichnung für die GemüseAckerdemie gilt von 2019 bis 2021.

BNE-Netzwerk

2018

> mehr erfahren

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNSECO-Kommission (DUK) ehren unter dem Motto „Ausgezeichnet“ Bildungsinitiativen für ihren Beitrag zur Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung. Neben Lerninhalt, Methoden und Lernprozessen richten die ausgezeichneten Akteure ihr gesamtes Handeln auf BNE aus. Sie orientieren auch die eigene Bewirtschaftung an Prinzipien der Nachhaltigkeit. Somit tragen sie dazu bei, BNE strukturell in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern.

Roman Herzog Preis

2018

> mehr erfahren

Die Berliner Sparkasse und der Deutsche Sparkassen- und Giroverband würdigen mit dem Roman Herzog Preis Berliner Initiativen, die durch ihre besondere Innovationskraft gesellschaftliches Engagement und Unternehmertum verbinden, zur Weiterentwicklung der Gesellschaft und deren Zusammenhalt beitragen und aufgrund ihres Vorbildcharakters in die gesamte Bundesrepublik ausstrahlen. Für das innovative Konzept des Bildungsprogramms GemüseAckerdemie wurde Ackerdemia mit dem 1.Platz ausgezeichnet.

2018

> mehr erfahren

digital.engagiert ist eine Förderinitiative von Amazon und Stifterverband. Sie unterstützt Projektideen zur Digitalisierung der Zivilgesellschaft – damit gemeinnützige Organisationen mehr von den Möglichkeiten einer digitalen Zukunft profitieren. Die GemüseAckerdemie wurde für die innovative Lernplattform und die anschaulichen AckerClips für Lehrer*innen mit dem 2. Platz ausgezeichnet.

KfW-Award Gründen

2018

> mehr erfahren

Ackerdemia ist im bundesweiten Unternehmenswettbewerb KfW-Award Gründen 2018 als Sieger des Sonderpreises für Social Entrepreneurship hervorgegangen. Die Jury mit erfahrenen Vertreter*innen aus der KfW, Förderinstituten, Wirtschaft, Politik und Medien bewerteten die eingereichten Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kreativität und der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung.

2018

> mehr erfahren

Mit dem Smart Hero Award zeichnen die Stiftung Digitale Chancen und Facebook soziales Engagement in und mit Social Media aus. Die GemüseAckerdemie hat in der Kategorie "Zusammen Chancen schaffen" den 3. Platz belegt. Die ansprechenden Berichte, Fotos, Videos, Beteiligungsmöglichkeiten und Tipps haben "als echter Mehrwert für die Fans" überzeugt.

2018

> mehr erfahren

Aus 450 Bewerbungen wählte die Jury 40 nationale Preisträger aus, die einen besonders großen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten. Am 12. September 2018 findet die Preisverleihung durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und die Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) statt.

Logo Ausgezeichntes Projekt UN Dekade Biologische Vielfalt

2018

> mehr erfahren

Die GemüseAckerdemie erhält Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Die Auszeichnung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Logo Phineo, GemüseAckerdemie erhält 2017 das Wirkt-Siegel

2017

> mehr erfahren

2017 wurde Ackerdemia mit dem Wirkt-Siegel von Phineo ausgezeichnet. Das unabhängige Analyse- und Beratungshaus Phineo hat Ackerdemia auf wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement hin überprüft und für die transparente Arbeit sowie die plausiblen Wirkungsbelege ausgezeichnet. Damit hat Ackerdemia ganz offiziell das Zeug zu großer Wirkung!

2016

> mehr erfahren

2016 wurde Christoph Schmitz als Ashoka Fellow ausgezeichnet. Ashoka ist eine Non-Profit-Organisation zur Förderung von sozialem Unternehmertum. Ashoka Fellows erhalten neben finanzieller Unterstützung vor allem Beratung und Anschluss an Netzwerke im sozialen Sektor sowie in Wirtschaft und Wissenschaft, damit sie ihre Ideen und Projekte verbreiten können.

2016

> mehr erfahren

2016 erhielt die GemüseAckerdemie beim jährlich stattfindenden fit4future-Kongress in Bad Griesbach den fit4future-Award. Die Tagungsteilnehmer zeichneten das Bildungsprogramm GemüseAckerdemie Mini in der Kategorie „bestes vorgestelltes Projekt“ aus.  Christoph Schmitz und Jan Hindrichs nahmen den Preis entgegen.

2016

> mehr erfahren

2016 wurde die GemüseAckerdemie gemeinsam mit anderen 64 Lernorten, Netzwerken und Kommunen für ihren herausragenden Beitrag zur Umsetzung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen und des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschland ausgezeichnet. Es handelte sich um die erste Verleihung von Auszeichnungen im UNESCO-Weltaktionsprogramm, die Laudatio hielt die Bundesministerin für Bildung und Forschung Professor Johanna Wanka.

2016

> mehr erfahren

2016 gewann die GemüseAckerdemie die Google Impact Challenge. Die Auszeichnung wurde zum ersten Mal in Deutschland verliehen und über 2200 gemeinnützige Organisationen nahmen an dem Wettbewerb teil. Mit dem Projekt „AckerClips“ überzeugten wir in der Kategorie „Lokale Projekte“ Jury und Online-Community. Mit dem Preisgeld konnten wir mehrere kurze Erklärvideos rund ums Ackern für unsere AckerSchulen und AckerKitas produzieren.

2016

> mehr erfahren

2016 erhielt die GemüseAckerdemie die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Dieses Qualitätssiegel zeichnet Ideen und Initiativen aus, die unsere Gesellschaft nachhaltiger machen.

2015

> mehr erfahren

2015 erhielt die GemüseAckerdemie auf der Bildungsmesse didacta die IN FORM-Auszeichnung. Die Auszeichnung wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und vom Bundesministerium für Gesundheit an Projekte vergeben, die Ernährungs- und Bewegungsbildung vorbildlich umsetzen.

2014

> mehr erfahren

2014 wurde die GemüseAckerdemie von der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ ausgezeichnet. Im Rahmen des Wettbewerbs werden Ideen und Projekte ausgewählt, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung ländlicher Räume und Regionen liefern. Aus mehr als 1000 Bewerbungen wurde die GemüseAckerdemie in der Kategorie Bildung ausgewählt und erhielt den Preis „Ausgezeichneter Ort 2014/15“ durch Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger.

2014

> mehr erfahren

2013 wurde die GemüseAckerdemie von startsocial aus mehr als 300 Bewerbungen als einer von sieben Bundespreisträgern ausgewählt. Ziel von startsocial ist es, ehrenamtliches Engagement zu professionalisieren und ein höheres Bewusstsein für die Arbeitsleistung und Einsatzbereitschaft sozialer Initiativen in Deutschland zu schaffen. Die Auszeichnung erhielten wir von Schirmherrin Angela Merkel im Bundeskanzleramt.

2014

> mehr erfahren

Das EXIST-Gründerstipendium unterstützt Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre innovative Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten. Ackerdemia e. V. hat das Gründerstipendium zur Weiterentwicklung seiner innovativen Bildungsdienstleistung GemüseAckerdemie erhalten.

2014

> mehr erfahren

Die vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gegründete Stiftung Bildung und Gesellschaft fördert mit dem Primus Preis Initiativen, die ein konkretes Problem in der Kita oder in der Schule vor Ort aufgreifen und lösen. Wichtig ist, dass die Projekte auf alle Regionen übertragbar sind. Die GemüseAckerdemie wurde im April 2014 ausgezeichnet.

2014

> mehr erfahren

Der Senior Coaching Service (SCS) ist ein Netzwerk aus ehrenamtlich aktiven Fach- und Führungskräften bzw. Unternehmern. Erfolgversprechende Projekte erhalten die Chance, ein Jahr lang von einem der Senior Coaches unterstützt und beraten zu werden. Im Wettbewerb belegte der Ackerdemia e. V. mit seinem Bildungsprogramm GemüseAckerdemie den 2. Platz.