AckerReportage

Der Online-Bauernmarkt „Marktschwärmer“ bringt Regionales auf den Teller

Einmal wöchentlich holen die Käufer*innen ihre vorher online bestellte Ware ab

Bei diesem Thema kommen wir richtig ins Schwärmen: Nachhaltig und fair produzierte Lebensmittel. Das Netzwerk „Marktschwärmer“ verbindet regionale Bauernhöfe, Manufakturen und Handwerkereien über das Internet mit interessierten Kunden und Kundinnen aus der Umgebung. So wird nachhaltiger Konsum im Alltag ganz einfach! Unsere Autorin erklärt, wie’s geht.

Text: Carina Cochu | Ackerdemia e.V.
Bilder: Marktschwärmer

 

Was ist Marktschwärmer?
„Marktschwärmer“ ist – mal ins Grüne gesprochen – ein Online-Netzwerk für richtig gute Lebensmittel. Hier gibt es, was täglich frisch auf unsere Teller kommt: Obst und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Brot, Honig, Käse, Molkereiprodukte und ausgewählte Feinkostwaren. Das Besondere ist, dass Marktschwärmer-Einkäufer*innen direkt von regionalen Hersteller*innen kaufen. Als Konsument*in kann man sich damit sicher sein, dass beispielsweise das Lieblingsgemüse tatsächlich aus der Nähe kommt und damit viel nachhaltiger ist als herkömmliche Lebensmittel, weil es beispielsweise keine langen Transportwege hinter sich hat. Auch die saisonale Ernährung im Alltag wird damit leichter – kaufen lässt sich eben nur, was gerade geerntet oder verarbeitet werden konnte.

Wie funktionieren die Marktschwärmer?
Das Prinzip ist schnell erklärt: Käufer*innen bestellen ihre Lebensmittel direkt auf marktschwaermer.de und holen ihren Einkauf dann am wöchentlichen Markttag in ihrer nächstgelegenen „Heim“-Schwärmerei ab. Je nachdem wo ihr wohnt, können diese Marktschwärmereien an ganz verschiedenen Orten sein, aber auf jeden Fall wird euch der nächstgelegene Standort empfohlen. Wer noch mehr tun möchte, kann auch selbst Gastgeber*in einer Marktschwärmerei werden, denn meistens handelt es sich bei den Veranstalter*innen um Privatpersonen (es muss also schon etwas Platz und Lust auf Organisation vorhanden sein). Am Markttag sind die Erzeuger*innen dann persönlich vor Ort, übergeben ihre frischen Produkte und sind Ansprechpartner bei allen Fragen rund um ihre Lebensmittel.

Und die Preise?
Durch den direkten Vertrieb über die Erzeuger*innen, entfallen die Kosten für Zwischenhändler*innen und jegliche Marktgebühren - so kommen euch nur die reinen Lebensmittel „in die Papiertüte“. Die Hersteller*innen legen die Verkaufspreise selbst fest. Somit sichert Marktschwärmer eine faire Bezahlung der Menschen, die es sich zur ährenvollen Aufgabe gemacht haben, uns mit guten Lebensmitteln zu versorgen.

Wie nachhaltig ist das Marktschwärmen?
Zusätzliche Punkte gibt es für Umweltfreundlichkeit: Zwischen Herstellungsort und Schwärmerei liegen im Durchschnitt nicht mehr als 27 km Transportweg. Dank der Vorbestellung über den Online-Shop gibt es auch keine unnötigen Kühl- und Transportkosten und die Hersteller*innen haben die Nachfrage nach ihren Produkten besser im Blick. Also keine Chance der Lebensmittelverschwendung – für uns eine rundum grüne Sache!

Wer möchte jetzt gleich losschwärmen?
Hier geht es ran ans Gemüse: Die nächste Marktschwärmerei in eurer Region findet ihr unter marktschwaermer.de - bestellt im Onlineshop und holt euren Einkauf dann einfach vor Ort ab. Es gibt weder Bestellpflicht, Mindesteinkaufswerte oder Mitgliedsbeiträge – probiert’s einfach mal aus. Inzwischen gibt es bereits über 140 Marktschwärmereien und 140.000 Einkäufer*innen in ganz Deutschland - und immer wieder kommen neue hinzu. Über den Gutscheincode ACKER2021 könnt ihr die Marktschwärmer jetzt testen: Bei einem Einkauf ab 25 Euro erhaltet ihr 5 Euro Rabatt.

Gutscheincode: ACKER2021
Wert: 5€ bei 25€ Einkauf

Gültigkeit: 1. Januar bis 1. März 2021
Einlösbar deutschlandweit in den bereits über 100 Schwärmereien

>>Eigene Marktschwärmerei finden

 

Auf der Marktschwärmerei kommt ihr mit den Herstellern direkt in Kontakt
Gesundes Gemüse, Obst und andere Lebensmittel aus der Region gibt's hier zu entdecken