Die Erntezeit hat begonnen

140627_gemueseackerdemie_Ernte_Erntezeit

Frisches Gemüse vom eigenen Acker - das haben im Juni über 120 Kinder, die an der GemüseAckerdemie teilnehmen, kennengelernt. Bereits im April wurde auf den 6 Äckern in Nordrhein-Westfahlen und Berlin-Brandenburg das erste Gemüse gesät und gepflanzt. Seit dem Ende der Osterferien kümmern sich die Schüler in Begleitung eines Lehrers und ehrenamtlicher Mentoren eigenständig um die weitere Aussaat und die Pflege der Äcker.

Reihen ziehen, Samen zählen, Möhren ausdünnen, Jungpflanzen setzen, Kompost anlegen und natürlich Unkraut jäten - das sind nur einige der Arbeiten, die die Kinder auf dem Acker erledigen. Mit Freude beobachten sie Woche für Woche, wie sich das junge Gemüse zu stolzen Gemüsepflanzen entwickelt und berichten darüber im AckerBlog. Seit Juni kann nun endlich auch das erste Gemüse geerntet werden. Die Arbeit hat sich gelohnt: Salat, Radieschen, Zuckererbsen, Fühlingszwiebeln, Rote Beete und Kohlrabi konnten die Schüler bereits mit nach Hause nehmen.

Während der anstehenden Sommerferien gibt es eine Ferienbetreuung für die GemüseÄcker. Eltern, Schüler und Ehrenamtliche kümmern sich in der sechswöchigen Schulpause darum, dass nach den Ferien weiter fleißig geackert und geerntet werden kann. Auch wenn natürlich der Großteil des Gemüses für die Kinder bestimmt ist, wird auch während der Sommerferien Gemüse anfallen, was unter den Helfern aufgeteilt wird. Interessierte können sich gerne weiterhin unter info@ackerdmia.de für die Ferienbetreuung melden.

Hier geht es zu den Erntefotos