Crowdfunding gestartet für "GemüseAckerdemie PLUS"

Mädchen aus der GemüseAckerdemie mit einer lilanen Kartoffel in der Hand
© Katharina Kühnel

Am 1. September 2017 haben wir unsere Crowdfunding-Kampagne für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf gestartet: www.startnext.com/ackernplus

Mit unserem Bildungsprogramm GemüseAckerdemie bauen inzwischen an über 150 Standorten Kinder ihr eigenes Gemüse an. Bei der Umsetzung begegnen uns aber auch immer wieder Herausforderungen: In strukturschwächeren Regionen etwa ist der finanzielle Eigenanteil für manche Schulen und Kitas zu hoch oder es gibt, z. B. aufgrund eines hohen Migrationsanteils, einen erhöhten Förderbedarf.

Unser Ziel ist aber, dass JEDES Kind Zugang zu Bildung und gesunder Ernährung erhält! Finanzielle Ressourcen, Herkunft oder soziales Milieu sollen nicht über die Teilnahme an der GemüseAckerdemie entscheiden.

Betroffene Schulen und Kitas wollen wir daher zukünftig mit dem Programm „GemüseAckerdemie PLUS“ besonders unterstützen. Wir wollen die Lehrer/innen und Erzieher/innen noch intensiver bei der Umsetzung begleiten, den finanziellen Eigenanteil noch stärker reduzieren bzw. ganz streichen und besonders bei der langfristigen Verankerung der GemüseAckerdemie helfen.

Um „GemüseAckerdemie PLUS“ zur nächsten AckerSaison starten zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Vom 1. bis 30. September 2017 läuft daher unsere Crowdfunding-Kampagne für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf: www.startnext.com/ackernplus

Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die unsere Kampagne in ihren Netzwerken teilen und/oder direkt unterstützen!