AckerSaison in NRW feierlich beendet

141009_gemueseackerdemie_AckerSaison_in_NRW

Mit großen Erntedankfesten an den jeweiligen Standorten hat die GemüseAckerdemie die AckerSaison in Nordrhein-Westfalen beendet. Mit Stolz präsentierten die Kinder bei den Veranstaltungen ihre letzte Ernte. Im Zeitraum von Mai bis haben sie einmal pro Woche mit Begeisterung gesät, gehackt, geerntet und vor allen Dingen viel über gesunde Nahrungsmittel und deren Anbauweise gelernt. Bei guter Stimmung und Köstlichkeiten direkt vom Acker wurden die Acker in die Winterpause und die Schüler in die Herbstferein verabschiedet.

Thomas Weber, Schulleiter der Realschule Erfstadt-Lechenich, ist stolz darauf mit seiner Schule zu den Pionieren der GemüseAckerdemie zu gehören. Er betonte die "Begeisterung der Kinder für das Thema Landwirtschaft und den Mehrwert eines solchen außerschulischen Lernortes." Sein Ziel sei es das Projekt nachhaltig an der Schule zu etablieren. "Mich fasziniert, welche Leidenschaft die Schüler bei der Arbeit auf dem Acker entwickelt haben und dass durch das Projekt auch die Eltern und das Umfeld der Kinder mit angesprochen werden", so der stellvertretende Landrat des Rhein-Erft Kreises Bernhard Ripp in seinem Grußwort. Er würde sich freuen, wenn zukünftig viele weitere Schulen der Region das Konzept anbieten.