SchulHof Für eine Generation, die weiß, was sie isst!

Mit dem Bildungsbaustein SchulHof Kindern deine Landwirtschaft zeigen!

Durch den Bildunsgbaustein SchulHof ermöglichen wir den Transfer von der Arbeitsweise auf dem SchulAcker auf einen landwirtschaftlichen Betrieb. Gegenseitig laden sich Kinder und Landwirt*innen auf ihre Äcker und Felder ein, geben Einblicke in ihre Arbeitsweisen, teilen Erfahrungen und nicht zuletzt ihre Ernte.

  • Von Pädagog*innen und Landwirt*innen entwickelt und didaktisch professionell aufgearbeitet
  • Unterstützt durch passende (Bildungs-)Materialien
  • Mit den fünf Fokusthemen: Bodenvorbereitung / Aussaat und Pflanzung / Ackerpflege über das Jahr / Ernte / Vermarktung

Die Entwicklung dieses integrativen Bildungsbausteins der GemüseAckerdemie wird durch die Unterstützung der F. Victor-Rolff Stiftung ermöglicht.

Ziel des SchulHofs

© Anna Meyer-Kahlen, Ackerdemia e.V.
  • Stärkung des Verständnisses von praktischer Landwirtschaft und gesellschaftlichen Anforderungen 
  • Kreieren wirkungsvoller, nachhallender Erlebnisse auf dem Bauernhof
  • Austausch von Fachkenntnissen und ein Dialog auf Augenhöhe

Für ein differenziertes Bild von Landwirtschaft in deiner Region.

Wie viele Klassen können von Ihrer Ernte eigentlich satt werden?

Frage an einen Landwirt

FAQs für Landwirt*innen

Als teilnehmende*r Landwirt*in trittst du in direkten Kontakt mit Schüler*innen einer Schule deiner Nähe. Zunächst bekommst du die Möglichkeit, die Schüler*innen auf ihrem Acker an der Schule zu besuchen. Dadurch erhältst du einen ersten Einblick in die Arbeitsweise der GemüseAckerdemie und kannst dir ein Bild vom Wissensstand der Kinder machen.
Anschließend bereitest du einen Besuch der Kinder auf deinem landwirtschaftlichen Betrieb vor. Ihr habt so die Gelegenheit, einen direkten Vergleich zwischen euren Gemüseanbauweisen zu schaffen. 

Du planst mit der Schule die Besuchstermine, bist Gast auf dem SchulAcker und führst über deinen Bauernhof mithilfe des Bildungsmaterials von Ackerdemia. Dies umfasst etwa 10 Stunden: Die didaktische Vorbereitung, der Besuch des SchulAckers, der Besuch deines landwirtschaftlichen Betriebes und die Nachbereitung.​

Wir bringen dich mit einer unserer teilnehmenden AckerSchulen zusammen. Dabei achten wir darauf, dass die Schule und der Hof möglichst nah beieinander liegen.

Wann ihr eure Besuche umsetzt, entscheidest du gemeinsam mit der Schule. Wir empfehlen die Zeiträume Juni bis September, da dann am meisten auf euren Äckern zu sehen ist.

Ja, mit unseren Materialien unterstützen wir dich in der Vorbereitung und vor Ort. Vom Steckbrief über Methodenkarten für den Besuch auf dem Hof bis hin zum Abschlussquiz haben wir den Bildungsbaustein SchulHof fachlich didaktisch für dich vorbereitet. Das Materialienpaket zur Durchführung des Betriebsbesuchs auf deinem landwirtschaftlichen Betrieb stellen wir dir zur Verfügung.

Bei Eignung als außerschulischer Lernort bieten wir in 2021 optional ein Honorar in Höhe von 250 € netto pro betreute Schule an. Dieses wird vom Verein Ackerdemia e.V. getragen.


Unser Förderpartner

Für die Umsetzung unseres Bildungsprogramms sind wir auf starke Partnerschaften und ein umfassendes Netzwerk angewiesen.
Wir danken unserem Förderpartnern F. Victor Rolff-Stiftung für die wichtige Unterstützung auf unserem bisherigen und weiteren Weg.


Mitmachen

Du möchtest Landwirt*in im Bildungsbaustein SchulHof werden? Bitte fülle das Kontaktformular aus. Wir melden uns umgehend bei dir! Vielen Dank!

Bitte fülle alle Pflichtfelder (mit Sternchen *) aus. Deine Anfrage wird verschlüsselt an unseren Server geschickt. Datenschutzerklärung und Widerrufhinweise.
Portraitfoto Monika Hambach
© Ackerdemia e.V., Foto: Pablo Lopez

Monika Hambach

Projektentwicklung SchulHof

m.hambach@ackerdemia.de
0157 - 85079939