Das Portal der GemüseAckerdemie für Schulen (Schülerin mit Fenchel in der Hand)
© Katharina Kühnel
Jetzt Bewerben!

Jetzt AOK-geförderte AckerSchule in Niedersachsen werden!

An den AckerSchulen der GemüseAckerdemie säen, pflegen, ernten und vermarkten Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse. Ziel ist es, sie für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Das Team der GemüseAckerdemie unterstützt die Schulen und Lehrer*innen umfassend, so dass keine gärtnerischen Vorkenntnisse notwendig sind. Ansprechende Bildungsmaterialien begleiten die praktische Arbeit auf dem Acker.

Ausführliche Informationen zum Programm findest du hier.
 

AOK Niedersachsen fördert 15 neue Schulen ab 2020

Seit 2018 kooperieren die AOK Niedersachsen und die GemüseAckerdemie, um gemeinsam mehr Kinder und Jugendliche in Niedersachsen auf den Acker zu schicken.

Im Frühjahr 2020 können dank der AOK Niedersachsen 15 neue Schulen mit dem Gemüseanbau starten. Die AOK Niedersachsen unterstützt die erstmalige Einrichtung des Ackers und trägt einen Großteil der Programmkosten – und das bis zu fünf Jahre!

Wer kann teilnehmen?

  • Grundsätzlich können sich alle Schulen aus Niedersachsen bewerben. 
  • Eure Schule sollte die Motivation haben, den GemüseAcker als Naturerlebnisort langfristig zu etablieren.
  • Ihr braucht 1-2 engagierte Personen, die wöchentlich ca. 1,5 Stunden mit den Kindern auf den Acker gehen und an den Fortbildungen (2-3 Nachmittage pro Jahr) teilnehmen.
  • Nötig ist außerdem eine Freifläche (etwa 150-200 m²) auf dem Schulgelände oder in fußläufiger Umgebung, die als Ackerfläche genutzt werden kann.

Was müsst ihr tun?

Schreibt einfach bis 31. Oktober 2019 eine E-Mail an unsere Regionalmanagerin für Niedersachsen Marlena Wache und sagt uns, warum genau eure Schule einen Gemüseacker braucht!*

Wir freuen uns auf eure Post!

Portraitfoto Marlena Wache
© Ackerdemia e.V.

Marlena Wache

Regionalmanagerin Niedersachsen

m.wache@ackerdemia.de
0176 - 45 97 37 38

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.