20 Wochen Gemüse wachsen sehen und die Welt der Lebensmittel erkunden

Das Bildungsprogramm GemüseKlasse hat zum Ziel, die Wertschätzung für Lebensmittel bei Kindern zu steigern und ein gesundes Ernährungsverhalten anzuregen.

Innerhalb von 20 Wochen bauen Schüler*innen im Klassenraum ihr eigenes Gemüse an. In kleinen Teams übernehmen sie Verantwortung für ihre Klassenbeete und pflegen die Gemüsepflanzen eigenständig. Dabei lernen sie Wachstumsprozesse kennen und erleben, wie sich Gemüse vom Saatgut zum essbaren Produkt entwickelt.

In wöchentlichen Unterrichtseinheiten von ca. 30 Minuten erweitern die Schülerinnen durch den praktischen Gemüseanbau kombiniert mit innovativen Bildungsmaterialien ihr Wissen über Naturzusammenhänge, gesunde Ernährung, die Vielfalt pflanzlicher Lebensmittel und weiteren Themen rund um Gemüse.

Das Programm lässt sich in den Sachunterricht für Grundschulen bzw. in vergleichbare Unterrichtsfächer integrieren. Startpunkt der GemüseKlasse ist im Frühjahr oder Sommer. Einmal im Klassenzimmer installiert, kann die GemüseKlasse von verschiedenen Jahrgängen durchlaufen werden.

Wir stellen alles Notwendige zur Verfügung

Unser Ziel ist es, den Gemüseanbau an der Schule für Lehrer*innen so unkompliziert wie möglich zu gestalten. Unsere Unterstützung umfasst

  • für den Klassenraum geeignete Gemüsebeete
  • Lieferung von Erde, Saatgut, Jungpflanzen und Pflegeequipment
  • Erstbepflanzung der Beete mit den Schüler*innen durch ein Team von Ackerdemia
  • Eine Fortbildung für Lehrer*innen
  • Umfangreiche Bildungsmaterialien
  • Regelmäßige GemüsePost mit Pflegehinweisen per Mail
  • Beratung & Unterstützung durch lokale Ansprechpartner*innen

Projektpartner & Förderer