FAQ & Downloads

Antworten auf häufig gestellte Fragen und Info-Material zum Download

Erste Schritte

Melde dich einfach direkt bei dem/der zuständigen Ansprechpartner*in in deiner Region oder fülle unser Kontaktformular aus. Wir melden uns telefonisch bei dir und besprechen das weitere Vorgehen, z. B. die Voraussetzungen für die Einrichtung der GemüseKlasse oder die Einbindung des Programms in den Schulalltag.

Kurz gesagt: Zeit, ein sonniges Klassenzimmer und ein bisschen Platz für die Beete! Die GemüseKlasse wird in das bestehende Bildungskonzept der Schule integriert und findet im Regelunterricht statt. Alle benötigten Materialien werden von uns gestellt.

Nein. Lust auf das Programm und eine gute Portion Neugier mit den Kindern neue Aspekte der Pflanzenentwicklung kennen zu lernen, sind das Wichtigste. Alles, was du wissen musst, um die theoretischen und praktischen Inhalte der GemüseKlasse an die Kinder weiterzugeben, erfährst du von uns. Du bekommst von uns eine Fortbildung sowie das speziell entwickelte Bildungsmaterial. Zusätzlich erhältst du regelmäßig Infos zu den Beeten per Mail. Und falls Fragen offenbleiben, erreichst du deine*n persönliche*n Ansprechpartner*in jederzeit telefonisch.

Jederzeit! Mögliche Startzeitpunkte für das praktische Ackern sind im Frühjahr oder im Sommer. Da wir aber eine gewisse Vorlaufzeit benötigen, kontaktiere uns am besten so früh wie möglich.

Allen Schulen, die draußen keinen Acker haben, bietet die GemüseKlasse die Möglichkeit, im Klassenzimmer Gemüse anzubauen. In der GemüseKlasse lernen die Schüler*innen Wachstumsprozesse kennen, sehen wie aus einem Samen eine Pflanze wächst und verstehen, was Pflanzen zum Wachsen brauchen.

Rund ums Beet

Die GemüseKlasse beginnt für die Schüler*innen mit einer Pflanzung, die durch uns geleitet und begleitet wird. Hier werden gemeinsam mit den Schüler*innen die Beete bepflanzt.

Wir sind nur bei der Bepflanzung der Beete mit dabei, begleiten euch aber während des gesamten Programms durch unseren Newsletter. Hier werden anstehende Aufgaben angesprochen und du erhältst Tipps und Tricks rund ums Beet.

Je nach Jahreszeit ändert sich auch das Gemüse in den Beeten. Oft mit dabei sind aber Blattgemüse wie Salate oder Mangold sowie eine kleine Bohnenauswahl. Details zur genauen Sortenauswahl erhältst du vor Programmstart.

Die Lehrer*innen erhalten einen 14-tägigen online Newsletter (GemüsePost), welche den aktuellen Stand der Beete beschreibt und auf anfallende Tätigkeiten hinweist. 

Bildungsmaterial

Die Schülermaterialien sind ideal für Kinder der 3. und 4. Klasse. Je nach Schulform und der Entwicklung der Kinder, ist aber auch eine Teilnahme von 2. oder 5. Klassen denkbar.

Die Bildungsmaterialien sind so konzipiert, dass sie euch über einen Zeitraum von 20 Wochen begleiten.  Sie können im Rahmen von z.B. dem Sachkunde-, NaWi- oder Biologieunterricht durchgeführt werden. Die Themen  können ebenso in andere Fächerintegriert werden.

Kosten

Bei der GemüseKlasse möchten wir erreichen, dass möglichst viele Schulen an diesem Bildungsprogramm teilnehmen können. Die Teilnahme an der GemüseKlasse ist auf einen kleinen Teil der realen Kosten begrenzt und beläuft sich im ersten Jahr auf 400€.  Dies ist möglich, da das Programm durch unseren Förderpartner IN FORM finanziert wird. Teilnehmende Schulen tragen so nur einen Bruchteil der anfallenden Kosten und bekommen dafür die Beete, das Bildungsmaterial, das Saat- und Pflanzgut sowie alle weiteren benötigten Materialien. Diese gehen zudem in den Besitz der Schule/Klasse über und können so in den folgenden Jahren weiter genutzt werden.

Nein, denn im Rahmen des Bildungsprogramms bekommst du alles, was zur Durchführung benötigt wird. 

Ja, wobei sich diese ab dem zweiten Jahr deutlich reduzieren. Hat die erste Klasse das Programm durchlaufen, kann eine weitere in der darauffolgenden Phase teilnehmen. Für Details richte dich gerne an deine*n regionalen Ansprechpartner*in.


Projektpartner & Förderer