Wirkung AckerKita

Wirkungsfelder AckerKita

Über 15.700 Kinder in 120 Kitas haben bisher zusammen mit Erzieher*innen in der GemüseAckerdemie geackert.

Dabei haben sie neues Wissen erworben, sich mit gesunder Ernährung auseinandergesetzt und sich in der Natur bewegt. Sie haben Sozialkompetenzen und mehr Wertschätzung für Lebensmittel entwickelt und handeln verantwortungsbewusster.

Insgesamt haben sich sieben Wirkungsfelder bestätigt, in denen Verhaltensänderungen der Kita-Kinder ersichtlich sind.

Wirkungsbericht

Unser Wirkungsbericht 2019 gibt einen umfassenden Einblick über Ackerdemia, sowie eine ausführliche Zusammenfassung an Wirkungsergebnissen der letzten sechs Jahre:

Im Jahr 2019 haben wir außerdem eine umfassende Wirkungsanalyse mit knapp 10 Kitas durchgeführt. Hier geht’s zu den Ergebnissen:

Wirkungslogik

Unsere AckerLogik zeigt die Kausalkette zwischen unserer Arbeit und den erzielten Wirkungen bei unseren Zielgruppen. Die Logik wird kontinuierlich überprüft und um Wirkungsziele ergänzt. Bei unserer Wirkungsmessung konzentrieren wir uns vornehmlich auf die Outcomes, die Veränderungen, die bei unseren Zielgruppen eintreten.

Das bewirkt die AckerKita

87

% der Kinder lernen mindestens 3 neue Gemüsesorten kennen

67

% der Kinder essen Gemüse, dass sie vorher nicht mochten

72

% der Kinder fühlen sich für die Pflanzen verantwortlich

62

% der Kinder verbessern ihre Zusammenarbeit auf dem Acker

Ich habe noch nie in meinem Leben Kartoffeln geerntet. Das macht richtig Spaß!

Kita-Kind