Ackern schafft Wirkung

Knapp 2.000 Kinder in 39 Kitas haben zusammen mit einer Erzieherin oder einem Erzieher bereits mit der GemüseAckerdemie geackert. Sie haben dabei Wissen und neue Fähigkeiten erworben und damit ihr Umfeld beeinflusst.

Von Anfang an haben großen Wert darauf gelegt, dass unser Bildungsprogramm eine nachhaltige Wirkung erzielt. Daher überprüfen wir unser Programm kontinuierlich anhand unserer Wirkungsziele.

Wirkungslogik

Nachhaltige Stärkung des körperlichen und psychischen Wohlbefindens

Unsere Wirkungsanalyse belegt: Kinder, die an der GemüseAckerdemie teilnehmen,

  • lernen viel über Gemüse und Natur,
  • ernähren sich gesünder,
  • bewegen sich mehr,
  • bauen Sozialkompetenzen auf,
  • erlangen mehr Selbstbewusstsein und
  • entwickeln ein Bewusstsein für die Themen Landwirtschaft und Ernährung.

Dementsprechend kombiniert das Programm der GemüseAckerdemie sowohl die nachhaltige Stärkung des körperlichen, als auch des psychischen Wohlbefindens heranwachsender Kinder.

Dr. Doreen Burdack